Ein Weiterbetrieb von Tegel wäre abenteuerlich

Müller zum Volksentscheid

Ein Weiterbetrieb von Tegel wäre abenteuerlich

Michael Müller

© Joachim Gern

 

Im Interview mit dem Tagesspiegel hat der Regierende Bürgermeister und SPD-Landesvorsitzende Michael Müller sich zum Tegel-Volksentscheid geäußert:

Ich kann nur jedem empfehlen, mal genauer hinzusehen, wer das ist, der da für den Flughafen Tegel wirbt. Und was macht die FDP? Ein Autovermieter sponsert der FDP die Unterschriftensammlung, eine Billig-Airline kauft die Großflächenplakate. Da bleibt die FDP ihrem Ruf treu und liegt sich mit der Wirtschaft in den Armen, ohne sich für die betroffenen Menschen zu interessieren. Das Prinzip von FDP und Ryanair ist gleich: Gewinne privatisieren, Investoren schützen. Die Kosten dafür soll die Allgemeinheit der Steuerzahler tragen.

Lesen Sie das vollständige Interview mit Michael Müller auf den Seiten des Berliner Tagesspiegel.

 

Unterstützen Sie Michael Müller!

Hinterlassen Sie Ihre E-Mailadresse und helfen Sie, damit Michael Müller regierender Bürgermeister von Berlin bleibt.

 

Tegel-Volksentscheid

Wimmelbild: Nachnutzung des Flughafens Tegel
 

Informieren Sie sich über unsere Argumente für ein NEIN beim Tegel-Volksentscheid am 22. September 2017.